The Young Professional - Das Onlinemagazin für junge Talente von Henryk Lüderitz

3 Tipps zum erfolgreichen Reboarding deines Teams nach der Homeoffice-Pflicht.

Welcome Back im Büro!

Vom Homeoffice zurück ins Büro!

Das Ende der Homeoffice-Pflicht ist schon etwas länger da. Nach vielen Monaten des Homeoffices darfst du deine Mitarbeiter:innen endlich wieder zurück ins Büro holen. Damit es mit einem erfolgreichen Onboarding klappt, habe ich für dich ein paar Tipps zusammen gestellt:

1. Begrüßung

Fünf Monate Büro-Abstinenz waren eine lange Zeit. Du hast deine Mitarbeiter:innen in letzter Zeit nur virtuell gesehen und gehört. Das ist natürlich kein Vergleich zum persönlichen Wiedersehen. Es geht so viel zwischenmenschliche Atmosphäre flöten, wenn man sich nur online sieht. Ganz zu schweigen vom fehlenden sozialen Kontakt.

Daher ist es umso wichtiger, jetzt als Führungskraft einen guten persönlichen Eindruck in deinem Team zu hinterlassen. Und dieser fängt mit der Begrüßung an. Stelle doch einfach eine persönliche Karte auf die Schreibtische deiner Mitarbeiter:innen mit den Worten „Schön, dass Sie wieder da sind“ Oder „Schön, dich wieder im Team begrüßen zu dürfen!“ So wird dein Team nett und aufmerksam willkommen geheißen. Damit hast du schon mal 100 Punkte beim Wohlfühlfaktor erreicht.

Wer weniger kreativ ist, kann auch einfach eine Welcome-Back-Rundmail verschicken. Hauptsache ist, du begrüßt dein Team persönlich und lässt diesen bedeutenden Tag nicht einfach unbemerkt verstreichen. Deine Mitarbeiter:innen freuen sich und gehen umso motivierter an ihren Arbeitsplatz zurück.

Wenn du ganz groß bei deinen Angestellten punkten möchtest, dann kannst du eine kleine Welcome-Back-Party organisieren. Ein kleines Buffet für die Mittagspause lockert die Atmosphäre und gibt genügend Platz zum Small-Talk. Sei nicht nur Zuschauer:in, sondern beteilige dich als Führungskraft auch selbst an den Gesprächen. Frage deine Mitarbeiter:innen, wie sie die Zeit im Home-Office für sie war. Was war gut, was war weniger toll. Natürlich solltest du bei der kleinen Party die AHA-Regeln beachten.

2. Verständnis aufbringen

Nichts ist schlimmer als eine Chefetage, die die Sorgen der Angestellten nicht ernst nimmt! Daher gehe direkt ins Gespräch mit deinem Team und habe ein offenes Ohr für alle ihre Bedenken. Bestimmt gibt es einige deiner Mitarbeiter:innen, die nach wie vor Angst vor Ansteckung haben. Gerade wenn sie in einem Großraumbüro sitzen. Beruhige sie, indem du ihnen dein Hygienekonzept erklärst. Zeige Empathie und ein ehrliches Interesse daran, eine Lösung für ihre Sorgen zu finden. Begegne deinem Team auf Augenhöhe. Mit Respekt und Wertschätzung, denn dann fühlen sie sich sofort gut aufgehoben.

Erwarte auch nicht sofort eine 100 %-ige Arbeitsleistung deines Teams. Gib deinen Teammitgliedern eine "Eingewöhnungsphase", in der sie sich wieder im Büroalltag einleben können. In dieser Anlaufphase dürfen natürlich auch Fehler gemacht werden. Nach einer solch langen Zeit des sozialen Kontaktverbots müssen sich deine Mitarbeiter:innen erst wieder aneinander gewöhnen. Einige von ihnen haben sich im Home-Office vielleicht auch ein paar Marotten angewöhnt. Diese abzulegen, braucht einfach seine Zeit. Oder deine Angestellten haben sich noch nie live getroffen, geschweige denn zusammen gearbeitet. Wenn du deinem Team diesen Freiraum lässt, ist die Erfolgsaussicht auf eine eingespielte, dynamische Zusammenarbeit sehr hoch.

Hierzu stell dir die Frage: Wie ticken deine Teammitglieder überhaupt und was benötigen sie, um einen guten Job zu machen? Frage regelmäßig nach, wie die ersten Wochen gelaufen sind oder welche Engpässe es im Büroalltag noch gibt.

Beispielsweise Urlaubsanträge: Was im Home-Office easy funktioniert hat, gelingt im Büro noch lange nicht. Als Führungskraft hast du bisher unbürokratisch jedem Urlaubsantrag per Video-Call zugestimmt. Es gab keinen umständlichen Papier-Antrag und keiner musste sich mit dem Team abgestimmen. 

Solche Ideen der Online-Anträge sollten daher transferiert werden und auch weiterhin Bestand haben. Hinterfrage hier deine Strukturen und modernisiere sie dementsprechend.

3. Flexible Arbeitszeitmodelle

Klar, die Pflicht für das Home-Office ist seit dem 19. März vorbei. Das heißt aber noch lange nicht, dass du sofort alle deiner Mitarbeiter:innen zu dir ins Büro zurück holen musst. 

Lass dein Team beispielsweise einfach Step-by-Step zurückkommen. Selektiere z.B. Mitarbeiter:innen, denen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt und es nicht erwarten können, wieder ins Büro zu fahren. Viele deiner Teammitglieder müssen wahrscheinlich auch erst ihren Alltag neu strukturieren: Eine Kinderbetreuung organisieren, den Familienhund unterbringen oder den Fahrtweg checken.

Apropos Anfahrt: Als gute Führungskraft kannst du überprüfen, welches Teammitglied eine weite Anfahrt hat. Bei den aktuell hohen Spritpreisen kannst du dann zuerst die Mitarbeiter:innen ins Büro zurück holen, die mit dem Fahrrad oder per Zug zur Arbeit fahren können. Bespreche diese Idee trotzdem immer mit deinem Team ab; dann fühlt sich keiner ausgeschlossen. Glaub mir, deine Mitarbeiter:innen werden es dir danken.

Wie ist / war deine Rückkehr ins Büro?

Schreib mir doch gerne in den Kommentaren, wie du dein Re-Onboarding in deinem Unternehmen gestaltet hast. Was war deine beste Erfahrung? Welche Ideen hast du erfolgreich umgesetzt?

Mehr Input zum Thema "Leadership"

Angebot: Leadership Basics

Hast du gemerkt, dass du allgemein am Thema Führung arbeiten möchtest, dann empfehle ich dir mein Online-Seminar "Leadership basics - Was gute Chefs heute wissen müssen!" Als Leser:in kannst du sogar über 200,-€ sparen, wenn du diesen Link nutzt. Ich freue mich auf dich!

Share
Über den Autor

Ich bin Henryk Lüderitz, Management Trainer, Business Coach, Speaker und führender Experte für junge Talente. Hier im Magazin, als Xing-Insider und als bekannter Gastautor schreibe ich über Karrierethemen, die Young Professionals bewegen.
Mit meinen Seminaren, Video-on-Demand Kursen und Coachings unterstütze ich junge Talente in Unternehmen oder dich ganz persönlich!

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ja, ich will den Newsletter mit Informationen zu weiteren Beiträgen, meinen Produkten, besonderen Rabatt-Aktionen, Produkttests, Umfragen und Themen zur Karriere von Young Professionals abonnieren.

Hinweis zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.