The Young Professional - Das Onlinemagazin für junge Talente von Henryk Lüderitz

Karrieretipps für IT-Spezialisten

Als IT-Experte Karriere machen - 7 Tipps für deinen Weg zum Traumjob

Als IT-Experte Karriere machen, IT-Recruiting

Nach dem Studium steht man oft erst einmal die Frage an: Wo soll es denn jetzt hingehen? Was will ich eigentlich? Besonders die Absolventen und Young Professionals, die sehr konzentriert auf einen Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit hingearbeitet haben, fehlt während des Studiums die Zeit für die Definition eines Karriereziels. Häufig wird dann beim erstbesten Angebot zugegriffen, ohne eine Karrierestrategie oder eine intensive Suche nach dem perfekten Job.
Die IT-Karriere muss deswegen aber nicht gleich nach dem Studium auf dem Abstellgleis enden. Viel zu zahlreich sind die Möglichkeiten, als IT-Spezialist einen passenden Job zu finden. Um dir diesen Weg zu erleichtern, habe ich dir hier 7 Tipps zusammengestellt.

IT-Fachkräfte profitieren von der Digitalisierung und dem Fachkräftemangel

Generell muss man sich als technischer Ingenieur keine Sorgen machen. Eine Umfrage von Bitcom gibt an, dass nach wie vor ein gewaltiger Fachkräftemangel herrscht. Hinzu kommt, dass der anhaltende Trend zu Digitalisierung noch für viele Jahre ausreichend neue Aufgaben und Jobfelder für IT-Experten bereithält. Das zeigt auch folgende Grafik:

IT-Fachkräfte sind Mangelware, IT-Recruiting
IT-Fachkräfte sind Mangelware (Quelle: techminds.de)

Du siehst, der Clou ist für IT-Fachkräfte im nicht, einen Job zu finden, sondern den richtigen Job. Auch das kann eine Herausforderung sein, aber es gibt genügend Möglichkeiten, diese Suche richtig anzugehen.

Tipp # 1: Gefragte Berufsgruppen in der IT

Die Berufe sind so vielfältig wie der IT-Bereich selbst. Der einfachste und Erfolg versprechende Ansatz ist deshalb, sich dorthin zu orientieren, was momentan besonders stark gesucht wird. Nach dem Motto: Wenn es Brei regnet, musst du einen Löffel raushalten!
Im Studium solltest du schon erste Erfahrungen gemacht haben, wodurch du einige Berufsgruppen von vornherein ausschließen kannst oder besonders in den Fokus nehmen kannst. Außerdem empfehle ich dir, deine Interessen detailliert zu erkunden, um eine Berufsgruppe näher einzugrenzen. Wie das ganz einfach geht, erkläre ich dir hier.
In der folgenden Grafik siehst du, welche Berufsgruppen unabhängig von deinen Interessen die meisten IT-Experten einstellen wollen.

Gefragte IT-Berufsgruppen, IT-Karriere
Gefragte IT-Berufsgruppen (Quelle: techminds.de)

Tipp # 2: Den perfekten Job für deine Skills finden

Eine weitere Möglichkeit den perfekten Job für deine IT-Karriere zu finden besteht darin, dein Hard und Softskills näher zu untersuchen. Häufig steckt darin schon ein Hinweis, in welchem Bereich der IT du dich am besten einbringen kannst. Idealerweise beginnst du diesen Prozess bereits in oder direkt nach dem Studium. Während des Studiums kannst du Praktika nutzen, um deine Stärken auszuprobieren.
Zwar ist ein Praktikum nicht immer das, was man sich vorstellt – aber auch Ausschlusskriterien helfen bei der Eingrenzung. Nutze deshalb die Einblicke, die dir ein Praktikum bietet und sprich beispielsweise die möglichen Karrierewege für einen späteren Einstieg an. Am Ende sollte dabei feststehen, welche Bereiche das persönliche Interesse wecken und aufrechterhalten konnten.

Tipp # 3: Als IT-Experte präsent sein

Wer gefunden werden will, muss sichtbar sein. Hier gilt es, auf den richtigen Portalen vertreten zu sein und dir dort professionelle Profile anzulegen. Am besten sind natürlich solche Portale, die sich auf die IT-Branche spezialisiert haben. Die empfehlenswertesten sind:

  • Get-in-it
  • Stack-Overflow
  • WeAreDevelopers
  • GitHub
  • Absolventa

Besonders letzteres ist wichtig, da dort viele professionelle Recruiter auf der Suche nach Talenten herumstöbern. Darüber hinaus empfehle ich dir auch Profile in den klassischen Business Portalen: Xing & Linkedin anzulegen. Auch hier suchen Recruiter aktiv nach IT-Experten.
Wichtig für deine Business-Social-Media-Strategie: Nutze lieber wenige Portale, dafür aber mit gut gepflegten Profilen. Es hilft dir nicht, wenn dein Name überall auftaucht, aber keine interessanten und aktuellen Infos im Profil zu finden sind. Hier noch ein Insider-Tipp: Versetze dich mal in die Position des Unternehmens und des Recruitings. Je genauer du nachvollziehen kannst, wie und mit welchen Strategien Unternehmen nach IT-Spezialisten suchen, desto besser kannst du dich in deinen Profilen darauf einstellen. Schau dazu beispielsweise mal in diesen Recruiting-Ratgeber.

Tipp # 4: Basic Skills für IT-Experten

Um zukünftige Arbeitgeber von dir zu überzeugen, noch bevor du dich im Job beweisen kannst, ist es sinnvoll, bereits einige Basic Skills erworben und ausprobiert zu haben. Dazu zählen die Soft und Hard Skills. Bei den Hard Skills handelt es sich um Fähigkeiten, die dir ermöglichen ETWAS zu tun, beispielsweise etwas in einer Programmiersprache zu schreiben.
Die Soft Skills beschreiben, WIE du deine Hard Skills einsetzt, also zielorientiert oder eher kreativ. Hier eine Übersicht der üblichen Hard und Soft Skills.

Hard Skills
-Programmiersprachen (Java, JavaScript, SQL, C++,Python, etc.)
-Frameworks
-Data Base Management
-Tools wie CRM, ERP etc.
-Sehr gute Englischkenntnisse

Softskills
-Analytisches Denken
-Problemlösungskompetenz & kreative Denkmethoden
-Kreativität
-Flexibilität
-Zielorientiertheit
-Kommunikationsfähigkeit
-Zeit- und Selbstmanagement

Achtung, Praxisfehler:
Gerade in technischen Berufen wird fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die Hard Skills wichtiger sind, als die Soft Skills. Grundsätzlich ist es aber so, dass auch fehlende Soft Skills für Unternehmen ein Ausschlusskriterium sind. Was bringt der fachlich kompetente Experte, der nicht in der Lage ist sein Fachwissen verständlich zu kommunizieren oder Deadlines einzuhalten, weil er nicht richtig priorisieren kann.

Tipp # 5: Soft Skills für IT-Experten

Angebot: Get Things Done

Wie ärgerlich ist es, wenn sich eine Job-Absage auf fehlende Soft Skills bezieht. "Sie konnten uns in der Postkorbübung leider nicht zu 100% überzeugen." oder "Ihr programmiertes Tool ist ganz ausgezeichnet. Nur leider haben wir bei der Präsentation dazu kein Wort verstanden!"
Solche und ähnliche Absagen sind leider keine Seltenheit. Sie lassen sich ganz einfach vermeiden, in dem du deine Soft Skills auf das gleiche Niveau bringst, wie deine fachlichen Fähigkeiten. Dabei helfe ich dir gerne!
Mit dem Seminar "Get things done" kannst du dein Zeit- und Selbstmanagement optimieren und im Vorstellungsgespräch anhand von konkreten Tools erklären, wie du den Tag im Griff hältst. Bonus für dich: Mit dem Rabatt-Code: ZEIT200 bekommst du das Seminar 200,-€ günstiger!

Angebot: No Problemo!

Gerade in technischen Berufen ist die Fähigkeit zur Analyse von komplexen Problemsituationen sehr gefragt. Es gilt, mit den richtigen Methoden das echte Problem zu erkennen und kreative Wege zu einer Lösung zu finden.
In meinem Seminar "No Problemo!" zeige ich dir, wie du auch in verzwickten Situationen den Weg zur Lösung finden kannst. Diese Methoden kannst du auch für eine Case-Study nutzen, die dir z.B. in einem Assessment-Center häufig gestellt wird.
Mit dem Rabatt-Code KREATIV100 kannst du dieses Seminar für 49,-€ buchen. Eine Investition, die sich für dich vielfach lohnen wird!

Tipp # 6: Job Skills für IT-Experten

Wenn du dich sich schon für ein Feld entschieden hast, kannst du dich darauf konzentrieren, die richtige Bandbreite an spezifischen Job Skills zu erwerben.
So brauchen Projektmanager eher Fähigkeiten in der Planung. Microsoft Project und Jira sind hier gefragt. Für kleinere Unternehmen oder sogar Start-Ups sind Lösungen wie Trello, Asana, LibrePlan oder OpenProject sinnvoll.
Für Admins stehen Betriebssysteme (Windows, macOS, iOS, Linux, oder Android) je nach Präferenz zur Auswahl. Für die Administration von Datenbankservern solltest du beispielsweise erste Erfahrungen mit MySQL, MSSQL oder Oracle DB gemacht haben.
Wenn du im kreativen Webdesign arbeiten möchtest, gehören Kenntnisse in Photoshop, InDesign, GIMP, Illustrator, Final Cut Pro, Premiere, Cinema4D oder After Effects zu den vertiefenden Job Skills. Für die 3D-Modellierung sind Programme wie UX-Design oder Blender hilfreich.
Eine Vertiefung macht jedoch erst dann Sinn, wenn du dir bei dem Berufsfeld sehr sicher bist. Sonst gehörst du zu den IT-Experten, die irgendwie alles ein bisschen können, aber nirgends ein anwendungsfähiges Wissen vorweisen können.

Tipp # 7: So überzeugst du als IT-Experte den Recruiter

Recruiter stellen oft fachspezifische Fragen und wollen herausfinden, wie gut du dich bereits im jeweiligen Bereich auskennst. So werden beispielsweise Softwareentwickler gefragt, wie gut sie sich mit bestimmten Programmen auskennen oder an welchen IT-Projekten sie schon mitgearbeitet haben. Rechne also durchaus mit fachlichen Fragen oder Problemlösungsaufgaben zu der von dir angegebenen Expertise. Um die fachlichen Kompetenzen im Jobinterview besser einschätzen zu können, sind deshalb auch gerne Führungskräfte aus dem IT-Bereich anwesend.
Allgemeinen sind analytische und organisatorische Fähigkeiten gefragt: Höre gut zu, stelle Rückfragen und antworte gezielt und strukturiert. Sei auch in der Lage, deinen CV kurz und knapp zusammenzufassen. So beweist du Kommunikationsskills und Zielorientierung.

Angebot: Erfolgreich Kommunizieren

Du möchtest den zukünftigen Arbeitgeber im Jobinterview mit einer verständlichen und präzisen Kommunikation begeistern?
In meinem Seminar "Erfolgreich kommunizieren" lernst du alles über Kommunikation, was zu brauchst, um im Vorstellungsgespräch und Job zu überzeugen. Auch dafür gibt es einen Rabatt-Code, mit dem du dir eine 200,-€ Gutschrift sichern kannst: KOMMUNIKATION200
Wenn du erst mal einen kostenlosen Eindruck von meinen Online-Seminaren bekommen möchtest, dann schau dir doch mein kostenloses Seminar "Karriere machen - Grundlagen" an. Dort gibt es am Ende sogar noch einen Bonus für dich!

Probier dich aus

Den perfekten Job zu finden, ist wie die Suche nach dem heiligen Gral. Mein Tipp deshalb: Probiere dich ruhig aus und sammle Erfahrungen. Dabei ist es vollkommen OK, auch mal die Branche oder den Bereich zu wechseln. Solange du nicht in 3 Jahren für 12 Unternehmen gearbeitet hast, kümmern sich Recruiter auch nicht um Sprünge im Lebenslauf. Sind deine Wechsel mit einem Erkenntnisgewinn und mehr Klarheit für den zukünftigen Weg verbunden, ist das sogar sehr gern gesehen!
Wie ist es denn bei dir? Hast du schon den perfekten Job gefunden? Wenn ja, was hat dir geholfen?
Ich freue mich auf deine Kommentare, Fragen und Anregungen.
Schick mir dazu gerne eine Nachricht oder Kontaktanfrage bei Xing oder Linkedin und ich freue mich sehr, wenn du diesen Artikel mit deinem Netzwerk teilst.
Du möchtest regelmäßig über Artikel und Angebote von mir informiert werden? Prima, dann melde dich hier unten 👇👇👇👇👇 zu meinem Newsletter an. Alle 14 Tage bekommst du dort eine Übersicht der besten Artikel, interessante Rabatte und Angebote für meine Online-Seminare. Ich freue mich auf dich!!
Mit besten Grüßen
Henryk Lüderitz

Share
Über den Autor

Ich bin Henryk Lüderitz, Management Trainer, Business Coach, Speaker und führender Experte für junge Talente. Hier im Magazin, als Xing-Insider und als bekannter Gastautor schreibe ich über Karrierethemen, die Young Professionals bewegen.
Mit meinen Seminaren, Video-on-Demand Kursen und Coachings unterstütze ich junge Talente in Unternehmen oder dich ganz persönlich!

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ja, ich will den Newsletter mit Informationen zu weiteren Beiträgen, meinen Produkten, besonderen Rabatt-Aktionen, Produkttests, Umfragen und Themen zur Karriere von Young Professionals abonnieren.

Hinweis zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.