The Young Professional - Das Onlinemagazin für junge Talente von Henryk Lüderitz

Diese 6 Tipps musst du beachten, um ein erfahrenes Team zu leiten.

Sich als junge Führungskraft im erfahrenen Team etablieren! So geht´s!

Soeben hast du die Karriereleiter ein weiteres Stück erklommen und bis Führungskraft einer neuen Abteilung geworden. Herzlichen Glückwunsch! Doch deine Abteilung besteht nicht aus jungen Leuten, sondern aus langjährigen Mitarbeiter:innen. Wie also verhältst du dich jetzt? Dazu gebe ich dir ein paar hilfreiche Tipps.

#1 Veränderungen brauchen Zeit!

Du bist jung, hast super Ideen, viele Anregungen und wie die Abteilung vorher geleitet wurde - das passt dir überhaupt nicht in den Kram! Nur solltest du diese Einstellung nicht sofort gegenüber deinem Team verlauten lassen. Veränderungen brauchen Zeit; gerade dann, wenn Teammitglieder schon sehr lange (oder gar schon immer) in diesem Team arbeiten. 

Krempelst du sofort an deinem ersten Tag sämtliche Instanzen von links nach rechts, machst du dich ausgesprochen unbeliebt. Auch wenn du voller Tatendrang & Energie bist - zügel dich ein wenig und lernen dein Team erstmal persönlich kennen, bevor du sämtliche Arbeitsabläufe umstrukturierst.

Mein Tipp: Betone im Team, dass du nicht direkt alles anders machen möchtest. Lass die Arbeitsabläufe erstmal wie sie sind und widme dich in der ersten Zeit lieber deinen Mitarbeiter:innen. Lernt euch gemeinsam kennen. Umso einfacher ist es, die Marotten der/des jeweils anderen kennen zu lernen & zu akzeptieren - und umso einfacher wird es, gemeinsam produktiv als Team zu arbeiten.

Strukturiere nicht sofort die gesamte Abteilung um mit deinen Ideen, sondern lasse es lieber langsam angehen!

#2 Verhalte dich bloß nicht wie Mr. Neunmalklug!

Du kommst frisch gebacken aus deinem Training für Führungskräfte und du denkst, du weißt alles besser? Pustekuchen! Vielleicht hast du in modernen Führungsabläufen die Nase vorn - aber wie der Hase in deiner Abteilung tatsächlich läuft, das kann dir am besten dein Team mitteilen. 

Freue dich daher über deine erfahrenen Mitarbeiter:innen, weil diese das Unternehmen schon seit Jahrzehnten kennen. Du kannst so viel von ihnen lernen. Du darfst auch ruhig um Rat fragen, wenn dir ein Ablauf unklar ist. Auf diese Weise förderst du den aktiven Erfahrungsaustausch - und ihr seid alle auf Augenhöhe. 

#3 Interessiere dich für ALLE im Team

Es ist immer gut für dich, wenn du dein Team ganz genau kennst. Organisiere Einzelgespräche, in denen du dich mit jedem aus deinem Team zusammen setzt & ihr euch kennen lernt. Welchen Aufgabenbereich betreut der- bzw. diejenige? Gibt es Schwierigkeiten, Fragen oder Anregungen? Welche Stärken und Schwächen sind gegeben? 

Oft kannst du auch anhand der Küchengespräche herausfinden, ob dein Team zufrieden ist:
- wie ist die Stimmung im Team?
- wie fühlen sich deine Mitarbeiter:innen?
- was verunsichert deine Teamkollegen?
- worüber ärgern sie sich?- was wünschen sie sich, um besser arbeiten zu können?

Gib deinem Team vor allem auch Zeit, sich an dich zu gewöhnen.

Jede:r im Team ist wertvoll - mache dir daher die Mühe, jede:n Einzelne:n kennenzulernen.

#4 Leistungen respektvoll anerkennen

Neue Führungskraft, neues Glück? Nicht jede:r im Team wird begeistert darüber sein, eine neue Führungskraft zu haben. Vermutlich befürchten einige der Angestellten, dass ihre vorherigen Leistungen nicht gewürdigt werden - und noch einmal von vorne anfangen müssen, sich ihren guten Ruf zu erarbeiten.

Mein Tipp: Schaue dir die vorherigen Leistungen deiner Teammitglieder genau an und spare nicht mit Lob. Auf diese Weise erfahren deine Angestellten von dir eine große Wertschätzung. Das macht die gemeinsame Zusammenarbeit doch viel angenehmer!

#5 Lass dich nicht ins Bockshorn jagen!

Eine etwas ältere Generation an Mitarbeitern wirft gerne mit Sprüchen um sich à la „Das haben wir schon vor Jahren mal versucht…hat nicht geklappt!“ Lass dich durch diese Argumentation nicht von deinen Ideen abbringen. Nur weil es damals nicht funktioniert hat, bedeutet das nicht, dass es jetzt auch wieder nicht klappt. Vertrete deine Meinung ohne Aggressivität und ohne Besserwisserisch zu sein - damit lassen sich schon viele Pluspunkte bei deinem Team sammeln.

Du hast bestimmt einen besseren Ansatz, deine Ideen zu verfolgen als dein:e Vorgänger:in. Vielleicht braucht dein Team einfach mehr Motivation? Oder damals hat die Idee noch nicht funktioniert, weil die Technik fehlte? 

Wirst du von Teammitgliedern mal mit einem frechen Spruch konfrontiert, helfen dir einfache Kontertechniken dabei, dass du souverän wirkst und nicht aus dem Konzept kommst. Wie das geht erkläre ich dir in meinem Online-Seminar:„Schlagfertigkeit lernen - Fiese Sprüche souverän kontern!"

Natürlich wird es immer Teammitglieder geben, die jede Idee für überzogen, unnötig und überflüssig halten. Viele Angestellte der älteren Generation sind nicht gerade von Veränderungen begeistert; gerade dann nicht, wenn es sich um technische Neuerungen handelt. 

#6 Beliebtheit durch Kompetenz

Wer ist nicht gern beliebt? Viele junge Führungskräfte können mit einer vorsichtigen oder gar ablehnenden Haltung nicht gut leben und versuchen sich dann anzubiedern. Du darfst nicht erwarten, dass dich jede:r im Team heiß und innig lieben & verehren wird. Gerade erfahrene Mitarbeiter:innen respektieren junge Führungskräfte erst dann, wenn sie sehen, dass er / sie wirklich etwas auf dem Kasten hat und den Job gut ausfüllen kann. Dabei helfen dir klassische Führungsmethoden, die ich dir in meinem Seminar „Leadership basics - alles was gute Führungskräfte wissen müssen“ zeige. Für meine Leser:innen biete ich es dir hier für nur 19,90 statt 249,-€ an.

Trotzdem wird es immer Neider & Skeptiker geben - bleibe stets bei einem freundlichen und professionellen Umgang und dem positiven Vibe im Team steht nichts mehr im Wege.

Welche Erfahrungen hast du gesammelt?

Hattest bzw. hast du als junge Führungskraft schon mal ein erfahrenes Team? Wie bist du mit deinen Teammitgliedern umgegangen? Was hat gar nicht funktioniert? Schreibe mir gerne einen Kommentar oder eine Nachricht bei Xing oder LinkedIn  und diesen Artikel mit deinem Netzwerk teilen!

Share
Über den Autor

Ich bin Henryk Lüderitz, Management Trainer, Business Coach, Speaker und führender Experte für junge Talente. Hier im Magazin, als Xing-Insider und als bekannter Gastautor schreibe ich über Karrierethemen, die Young Professionals bewegen.
Mit meinen Seminaren, Video-on-Demand Kursen und Coachings unterstütze ich junge Talente in Unternehmen oder dich ganz persönlich!

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ja, ich will den Newsletter mit Informationen zu weiteren Beiträgen, meinen Produkten, besonderen Rabatt-Aktionen, Produkttests, Umfragen und Themen zur Karriere von Young Professionals abonnieren.

Hinweis zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.